Keine Zeit?? Weil ich immer arbeiten muss…

…dann lies weiter. Dann frage Dich warum Du soviel arbeiten musst? Warum meinst Du hier keine 6 Minuten Zeit zu haben um diesen Artikel zu lesen?

Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Das Sprichwort trifft die Situation der Nutzung des Internet durch traditionsbewusste Landwirte. „Ein bischen EMail und Surfen vielleicht noch, aber da geht sonst zuviel Zeit drauf!“

Zeit, die dafür draufgeht, das zu tun, was man immer schon so getan hat. Richtig?

Ja, dann bist Du ein braver Landwirt, der noch nicht wahrgenommen hat, dass die Vor- und Nachgelagerten Bereiche der Landwirtschaft, sich schon seit langem vernetzen und weiter aufrüsten. Modernste, schnelle Kommunikation, Börsen, Datenbanken, „Customer-Relationship-Systeme“ und noch vieles mehr sind bei Herstellern, Händlern, Managern, Dienstleister und Vertrieb selbstverständlich.

Doch der Landwirt und seine mit so viel Arbeit erschaffte Ernte wird zwar den schwankenden Weltmarktpreisen ausgesetzt, doch die wichtigen Kauf- und Verkaufsentscheidungen werden mithilfe alter Informationen wie Zeitschriften (mit z.B. veralteten Marktmeldungen) oder gar unbeteiligten Fremd-Empfehlungen getroffen.

Alle um den Landwirt herum kämpfen mit High-Tech. Nur die Landwirte selbst vertrauen auf Methoden fürherer Generationen.

Einzig bei der produktiven anfassbaern Landtechnik, wie High-Tech-Schlepper mit Satelitensteuerung oder Melkroboter, da rüstet der Landwirt mit stolzen Investitonssummern auf. Aber schon bei der Vernetzung solcher High-Tech-Systeme wird dann wieder gezögert. Wenn die Schlepper mal die maximale Größe erreicht haben, dann liegen die Potentiale nur noch in der effizienten Steuerung und Vernetzung dieser „sündteuren“ Betriebsmittel.

Ich sage ja nicht, dass alle Landwirte sich der Möglichkeiten des Internet und der Vernetzung erschließen, aber wohl der Großteil.

NOCH! Denn die Zeit ist reif.

Bestelle, pflege und dünge Deinen Acker Internet. Die Möglichkeiten sind da!

Werde jetzt ein NetzLandwirt!

 

Mach den ersten Schritt! Hinterlasse hier Deine EMail-Adresse und nimm teil an dem Weg der erfolgreichen NetzLandwirte.

Mein Name ist Alois Wohlfahrt und ich bin selbst Landwirt, genaugenommen Landwirtschaftsmeister. Ich habe schon vor 15 Jahren angefangen das Internet zu bestellen. Habe Firmen gegründet, meinen Stall zum Telezentrum mit Glasfaser umgebaut und ein millionenschweres bäuerliches Handelsnetzwerk mithilfe von Internet-Portalen aufgebaut. Ich weiss wovon ich rede.

Mit dem Siegeszug der mobilen Kommunikation geht ein neues Zeitalter für den Landwirt auf. Weil wenig Zeit vorhanden, sind Landwirte nur ca. 3% ihrer Arbeitszeit im Büro. Smartphones und Tablets aber gehen mit in den Schlepper, mit zur Arbeit nach draussen.

Das Internet hebt eine wesentliche Beschränkung der Landwirte auf: die regionale Eingeschränktheit!

Aber nur, wenn Du die Möglichkeiten erkennst und Dich auf den Weg machst. Von alleine geht es nicht.

Mit dem Blog NetzLandwirte möchte ich Landwirte und Ihre Familien dabei tatkräftig unterstützen Nutzen, oder sagen wir besser, reiche Ernte aus den neuen Möglichkeiten zu schöpfen. Es gibt sehr viele Ansatzpunkte NetzLandwirt zu werden. Ich werde jede Woche praktische Themen auf www.netzlandwirte.de veröffentlichen. Ich werde mit motivierten Mitstreitern ertragreiche Wege suchen und hier veröffentlichen.

Wer es ernst meint, der trage hier seine EMail-Adresse ein. Keine Sorge, ich werde sie nicht weitergeben, ich passe darauf auf, als ob es meine ist.

Und Du erfährst  jede Woche absolut nüztliche Infos, Anleitungen, Analysen, schlichtweg aufbereitete Möglichkeiten für Dich auf dem Weg zum erfolreichen NetzLandwirt.

Alois

PS: Anderer Meinung? Oder Du weißt zu dem Thema etwas? Schreib einen Kommentar dazu. Ich freue mich darauf.

Willst Du auch ein NetzLandwirt sein, dann gib mir Deine EMail-Adresse. Ich sende Dir dann wöchentlich einen wirklich nützlichen, manchamal vielleicht auch kritischen Newsletter. Der bringt Dich garantiert weiter auf Deinem erfolgreichen Weg zum NetzLandwirt.

[gpinpost]

(Visited 386 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.